Hallöchen Popöchen

Hallöchen Popöchen

Donnerstag, 21. August 2014

Der 2. Tag gamescom - `Knoppers gegen Kater`

Donnerstag, 14. August


Nach einer viel zu kurzen Nacht - mal wieder - lautet das Motto für den heutigen Tag: Knoppers gegen Kater. Niemand (hiermit grüßen Lori & Becks ihren Übernachtungsgast) weiß, wie sie das geschafft haben, aber die Schwestern sind erneut pünktlich um 9 Uhr an der gamescom. 

Die Einlass-Situation ist im Vergleich zum letzten Jahr deutlich besser geregelt. Die Unwürdigen, die erst eine Stunde später eintreten dürfen, müssen komplett außerhalb der Messe warten und machen den Eingang für Fachbesucher ohne Wartezeit einfach passierbar.

Beim Flanieren entdecken Becks und Lori einen leeren Lego Batman 3 Booth, den sie kurzerhand im Koop als Batman und Robin bespielen. Schnell verlassen sie den Stand, weil sie nicht aus der Batcave rausfinden und in den kommenden Tagen keinen Spieler sehen, der dies schafft. Alle haben sich aber stets bemüht.
na na na na na ... ach nee, doch nicht


Far Cry 4 heißt die nächste Anlaufstelle. Nach aufregenden fünf Minuten des Wartens betreten sie endlich den Ubisoft-Stand, wo eine herbe Enttäuschung auf sie wartet: CONTROLLER DES TODES EVERYWHERE. Das geht gut, solange man auf einem Elefanten reitet, der die Arbeit übernimmt und die Gegner mit Rüssel und Stoßzähnen wegschleudert. Spätestens wenn man Schießen muss, haben Lori und Becks keine Controller-Kontrolle mehr. Beide freuen sich auf die altbewährte PC-Version.
Töröööö


*hier nächsten Übergang einfügen* zu Battlefield Hardline. Nach einer erneuten unglaublichen Wartezeit von drei Minuten, in der Becks noch einen Fastpass gewinnt (den auf Twitter keiner von ihr haben will, die Trottel) kämpfen sich Lori und Becks mit ihren Mitstreitern durch die viel zu große Map. Wie jedes Jahr bietet EA ein Multiplayer-Match an, dieses Mal fehlt jedoch die letztes Jahr noch hochgelobte Einführung. Trotzdem macht es Spaß mit den verschiedenen Vehikeln durch die Gegend zu brausen, lediglich fehlt Lori ein Hubschrauber und Becks ein Panzer. 
Wer ist dieser Mann?


Für diese Werbung wurden Bécks et Lorî nicht bezahlt. Mal wieder.

Da die Hallen inszwischen merklich voller geworden sind, zücken sie bei Batman: Arkham Knight ihren WB-Fastpass. Hätten sie länger warten müssen, hätte es sich nicht gelohnt, da sich das Spiel noch in Abrahams Woarschtkessel befindet und nur eine Gameplay-Präsentation gezeigt wird. Das coole Video überzeugt dennoch und macht so Vorfreude auf den Release in 2015. Einige Fragen bleiben aber offen: wer ist eigentlich der Arkham Knight und sind die Warner Bros. tatsächlich Brüder?
in Gotham ist immer was Neues los


Geschwächt durch die anstrengenden Nachwirkungen vom Vortag ziehen sich Lori & Becks in die Business Area zurück und besuchen Daedalic. Sie erzählen sich gegenseitig, wie es ihnen seit dem letzten Treffen ergangen ist und Becks und Lori erkundigen sich nach den neuen Games. Besonders interessant finden sie Fire. In dem lustigen Adventure geht es um einen kleinen Steinzeitmenschen, der verkackt auf das Feuer aufzupassen und sich auf die Suche nach einem neuen macht. Klingt cool, wird weiter verfolgt.

Hui, die Zeit verfliegt und schon haben Becks und Lori ihren ersten Business-Termin. Die Pressevorführung von Dead Island 2 ruft. Was dabei herausgekommen ist, kann man hier nachlesen. 
Zusätzlich noch ein lustiges Bild vom Tag davor:
Posing mit Chef

Um den Abend besser ausklingen zu lassen als den zuvor, ignorieren die Beiden gekonnt das Freibier und widmen sich ausgiebig der Freipizza. Das Catering bietet außergewöhnliche Pizzasorten an (zB Nacho- oder Hotdog-Pizza), die man sich, neben selbstzusammengestellen Pizzen, tiefgekühlt nach Hause liefern lassen kann:
klick mich


Einige Pizzastunden später verlassen Becks & Lori die menschenleeren Messehallen. Ein Symbolbild:
Wie konnte es nur wieder so spät werden?



Goodie: Für viele neue Schlafshirts in XL ist gesorgt.



Skandal: Wargaming.net betreibt wie immer World of Sexismus und bleibt ignoriert.
 

Kommentare: