Hallöchen Popöchen

Hallöchen Popöchen

Mittwoch, 24. August 2011

Der 2. Tag gamescom 2011 - 'Freibier'

Donnerstag, 18. August 

*gähn*
Völlig fertig begeben sich Lori & Becks um 9:00 Uhr zum Frühstücksbuffet, welches zum Glück voll knorke ist und es gibt sogar Kaffee. :D
Gut gestärkt gehts ab zur Messe, wo sie sich mit Philipp treffen - einem Arbeitskollegen von Becks. Er gibt sich vertrauensvoll in die Hände der gamescom-erfahrenen Schwestern, es ist nämlich sein 1. Mal. Wohoo!
Da Philipp nur einen Tag auf der Messe verweilt, stellt er sich doch direkt mal in eine Spiel-Anzock-Warteschlange. Lori und Becks vertreiben sich die Zeit in der Business Area - sie machen Business.
Und Fotos von den hübschen Bildern an den Businesswänden:



                      
      Und Rockstargames: 



Dann tragen sie sich voll wichtig in die Präsentation von 'The Witcher 2: Assassins of Kings' ein - bei der sie dann nicht nur Freibier, sondern auch noch fesche Stofftüten und T-Shirts abstauben (Lori nimmt sich gleich drei... in verschiedenen Größen, Frau kann ja ohne Anprobieren nie genau wissen, welche passt / Becks ruht übrigens während der Vorstellung lieber ihre Augen aus). Sie würden ja gerne etwas Sinnvolles über das Spiel erzählen, aber nachfolgende Ereignisse lassen die Erinnerungen daran schwinden.

Apropos Freibier...
damit nimmt das Unglück seinen Lauf.

Die Schwestern treffen sich wieder mit ihrem Chef & den andern beiden Mitarbeitern am gemeinschaftlichen Gemeinschafts-Stand, bei welchem gerade jemand Wichtiges eine Rede schwingt. Auch dort gibt es Freigetränke: Sekt, Campari und Berliner Weiße. Diese muss man jedoch selber öffnen. Lori lässt sich nicht lange bitten und tut dies gekonnt mit ihrer Wasserflasche. Der Kronkorken fliegt in hohem Bogen davon und landet mit lautem Klirren auf einem Glastisch. Zum Glück wird dieser "Zwischenfall" nur von Becks, dem Chef, den Mitarbeitern und dem Boss der Games Acadamy bemerkt (was ja eigentlich schon schlimm genug ist). Lori schämt sich ein wenig in einer Ecke, bevor sie mit Becks Sekt, Campari und Berliner Weiße trinkt. Dann begibt sich das Grüppchen auf die Reise durch die Business Halle... und farmt an jedem Stand verschiedene Alkoholtrophäen: Wein, nach Holz schmeckendem Whiskey & Kölsch.

Zwischendurch sei erwähnt, dass Lori auf dieser Reise zufällig den Bruder einer lieben Kollegin trifft, der auch in der Business Area zum Business machen ist. Sie hat vorher schon 3x versucht ihn zu treffen, doch er war jedes Mal schwer beschäftigt. Die beiden freuen sich sehr und so werden hiermit Steffi & Michael gegrüßt (übrigens treue Leser)... =)

Doch der Tag ist ja noch nicht zu Ende. Zum Ausruhen begibt sich die Crowd (inzwischen auch mit Denis & Yannick... Philipp steht noch in irgendwelchen Wartereihen) in den Chill-Out-Bereich im Freien. Das war wohl nicht die beste Idee der beiden Nerdschwestern. Denn wie wir alle wissen, sind Alkohol (besonders, wenn er umsonst ist) und glühende Nachmittagssonne keine gute Mischung. Hier zum Beweis ein paar Fotos:

bester Chef oder so

Kölsch schmeckt gut


Schwups ist es auch schon 20 Uhr, die Messe schließt und Lori, Becks, Denis, Yannick und der wiedergefundene Philipp streben gen Ausgang. Doch es kommt zu einem verrückten Battle: welche Geschlechtergruppe erntet mehr Reaktionen auf ein "Hi!" vom geschlechtlichen Gegenstück? Und die Gewinner siiiiiind? Na, ratet mal... xD

Hier ein kleiner Auszug des Battles, gefilmt von Denis und natürlich uncut:




Dieses Battle nimmt dann etwas Überhand, es dauert insgesamt 2 Stunden und stößt leider nicht bei allen Beteiligten auf Begeisterung. Eine halbe Stunde unterhalten sich die Nerdschwestern mit einem Briten (auf Englisch natürlich) und Lori verunsichert Philipp (nicht den der Schwestern, MrTrashpack von YouTube) mit einer gekonnten Wortfindungsschwierigkeit, die ungefähr so geht: "Oh hi, dich kenn ich. Du bist doch der... na der... ach, der Philipp... von YouTube..." Dieser ist überraschenderweise leicht verstört.


Irgendwann gegen 22 Uhr kommen Lori, Becks und Philipp (wieder der alte) endlich im Hotel an. Die Schwestern schmuggeln ihn auf ihr Zimmer, wo er sich dann sein Nachtlager - eine aufblasbare Matratze aufbaut.

Magic Matratze?


Und wo sie schon mal Männerbesuch haben, wird dieser von Becks und Lori gleich mal gezwungen ihr gerahmtes Bild von zu Hause aufzuhängen. Bei so einem langen Hotelaufenthalt wollen sich die beiden eben heimisch fühlen...

kleiner als drei


Und mit diesem schönen Ausblick verschwinden die fleißigen Messebesucher ins Land der Träume. Philipp auch. Also beide. Hoffentlich. Der eine schnarcht und von dem anderen gibt es keine Insider-Infos.




Kommentare:

  1. Wenn ich gewusst hätte, das ihr dem Alkohol so zugesprochen seid, hätte ich euch was von unserer Plörre angeboten :-) Aber nächstes Jahr tische ich euch was anständiges auf...Versprochen :-)

    AntwortenLöschen
  2. jaja so war das..

    wobeis mir ja leid tut , das mir dem schnarchen xD

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, hat man das etwa nicht gemerkt, dass wir dem Alkohol zugesprochen haben??
    Also, unser Date für nächstes Jahr steht :D

    @Philipp Kein Ding! Dafür hast du das Bild aufgehängt ;)

    AntwortenLöschen